Im Land der Schwarzen Berge

Ein Bilderbogen der Eisenbahn in Montenegro 2012

Mehr als nur Bilder zur montenegrinischen Eisenbahn: Monte Cargo bei DREHSCHEIBE Online (Kurzbericht)



Gewidmet den Eisenbahnern und Politikern in Montenegro, die sich dem Trend der untergehenden Eisenbahnen in Südosteuropa mit Engagement und Leidenschaft widersetzen.
Es tut gut, das zu sehen.


Ins Land mit der Bahn, im Land mit der Bahn:
Teilmodernisierter Riga-Triebwagen (Made in CCCP)


Bjelo Polje - Bar: Einer der komfortabelsten Nahverkehrszüge in Europa


Schienenstrang durch Montenegro


in Jahrzehnten kampferprobt und nicht mehr ganz taufrisch: Im serbischen Schlafwagen des "Pannonija" nach Bar




Flughafenbahnhof Podgorica. Funktioniert auch ohne aufwändige Brandschutz-Zulassung


BAP - Verdamp weit weg!



Serbischer Autotransportwagen des ehem. jugoslawischen Salonzuges








Eine Eisenbahnfahrt vom Adriahafen Bar über die junge Hauptstadt Podgorica in die Schluchten des Balkans.


Bar


Unvorstellbar: mit solchen Schmalspurzügen fuhr man, Hunderte Kilometer, einst durch die Berge ans Meer!

Bereitstellung eines Regionalzuges durch einen "Kennedy" in Bar.



Youngtimer unter sich


Kein Intercity, sondern der Regionalzug Bar - Bjelo Polje




Sutomore. Aus dem Zug direkt an den Strand.






Der Regionalzug Bar - Bjelo Polje hat IC-Qualität.

Kein Lokwechsel mehr: der Serbe fährt nun wieder durch! Nachtschnellzug "Panonija" (Subotica - Bar) in Sutomore

Hinter der Lok: montenegrinische Schlafwagen (ex. SNCF) - erkennbar daran, dass sie frei von Graffitys sind. Nachtschnellzug "Lovcen" nach Belgrad.

Crmnica. Hauptverkehrszeit-Regionalzug mit Wildpferden.


Hinter dem Gebirgsriegel liegt die Adria


Ungarisch, tschechisch, serbisch... ("Panonija")


Montenegrinisch, serbisch...("Lovcen")


Zwischen Virpazar und dem Shkoder-See




Blick von der Burgruine.





Seequerung Lesendro mit IC "Tara" Bar - Belgrad. 5 Wagen müssen reichen.

Vorne: sebische Wagen (beschmiert). Hinten: montenegrinische Wagen (sauber).

Nachtschnellzug "Auto-Voz" Belgrad - BAr mit blauen ehem. jugoslawischen Salonwagen.

bei Vranjina


Bekanntes Motiv: am Friedhof von Vranjina. Der Tages-IC "Tara" mit beschmiederten serbischen und sauberen montenegrinischen Wagen passiert die Szene. Es zieht heute die Lok von Monte Cargo.

Der Nachtzug mit den Regierungszug-Wagen



Am Aerodrom in der Ebene bei Podgorica. Hinten läuft ein ex.-Bundesbahn-Bm.


Podgorica, ehemals Titograd - seit 2006 Hauptstadtbahnhof!




Tschechisch und russisch (Kurswagen Bar - Moskau) unter serbischer Führung in Crna Gora






Mala Rijeka - die (zweit?)höchste Eisenbahnbrücke der Welt. Mit Eisenbahn (hinten zu erahnen) wie auf Spur-Z!




Die Bergstrecke Podgorica - Bjelo Polje: Eine der eindrucksvollsten Bahnfahrten der Welt

Serbische, russische und tschechische Wagen...








Bratonozici - Hunderte von Metern über dem Talgrund.





Der Quasi-Neubau der Strecke Podgorica - Niksic





Bonus: Abstecher nach Albanien:
Bei Durres


Skhoder






Sukth. Man liest DREHSCHEIBE!




Vore




Szene an der albanischen Eisenbahn


www.desiro.net